Christian Brembeck wurde in München geboren und absolvierte seine Studien an der dortigen Musikhochschule (Abschluss mit dem  Meisterklassendiplom bei Franz Lehrndorfer).

Seine umfangreiche, international ausgerichtete Solokarriere führte ihn in die meisten europäischen Länder, nach Südamerika und Fernostasien und begründete zugleich seinen Ruf, einer der bedeutendsten und interessantesten Interpreten seiner Generation zu sein.
Als Solist gastierte Christian Brembeck in bedeutenden Kirchen und Konzertsälen, außerdem bei zahlreichen Festivals (Dome zu Altenberg, München, Salzburg, Eichstätt, Freising, Bamberg, Frankfurt, Worms, Freiburger Münster, Limburg, Brixen, Linz, Wien, Aix-en-Provence, St. Jacobi Hamburg, St.-Ludgeri Norden, Gedächtniskirche Berlin, älteste Orgel Deutschlands in Kiedrich/Rheingau, Basilika Waldsassen, Basilika Ottobeuren, Catedral de Murcia, Palacio Real Madrid, Auditorio Nacional Madrid, Berliner Philharmonie, Münchner Philharmonie, Megaron Athen, Suntory Hall Tokyo, Festival El Escorial, Thüringer Bach-Wochen, Musikfestwochen Millstatt, Orgelfest Stift Zwettl, Kirchenmusikfestival Brixen, Orgel plus Bottrop, Merseburger Orgeltage u.v.a.m.) Seit 2004 leitete der Künstler die   “Sommerlichen Orgelkonzerte” in der Abteikirche Schäftlarn.
Christian Brembeck spielte zahlreiche Programme auf Schallplatten und CD ein, deren ungewöhnlich spannende Konzeption und vitale künstlerische Ausführung bei Fachpresse und Publikum gleichermaßen Begeisterung auslösten.

7-Bach (Christian Brembeck)

Christian Brembeck als Johann Sebastian Bach (Ausschnitt aus dem Film „El silencio antes de Bach“)

Christian Brembecks organistisches Repertoirespektrum umfaßt die Hauptwerke der Orgelliteratur, wobei er seine intensiven Interpretationen  Alter Musik nicht im Widerspruch zur großen Geste virtuoser romantischer Werke sieht.
Als Orgelsolist stand er u.a. den Münchner Philharmonikern (UA “Unbenannt” von W. Rihm 1986), dem Münchner Rundfunkorchester und den Bamberger Symphonikern zu Verfügung. Seit 1987 ist Christian Brembeck als Organist auch dem Tölzer Knabenchor verbunden, mit dem zusammen  ihn zahlreiche Gastspiele in die Kulturzentren Europas führten. Zusammen mit dem  schweizerischen  Posaunisten Armin Bachmann bildet Christian Brembeck das  DUO  PAZZO, das u.a. die Eröffnungskonzerte von Orgel plus Bottrop 1999 und des  FestivalsKlingende Kirche 1999 in Saarlouis bestritt.
Seit dem Jahr 2000 wirkt Christian Brembeck als Kirchenmusiker an der Schutzengelkirche in Eichenau.
Von September 2008 bis zum Jahresbeginn 2009 war Christian interimistisch als Kantor  an der Christuskirche München-Neuhausen tätig.
Im Januar 2012 war Christian Brembeck als „Artist in residence“ zum norwegischen Musikfestival „Gloger-Festspillene“ nach Kongsberg (Norwegen) eingeladen (Kongsberg besitzt die größte Barockorgel Skandinaviens von J. H. Gloger 1762).

Christian Brembeck Glogerorgelet FOTO: TERJE JENSEN

Gloger-Orgel Kongsberg (Norwegen)